Donnerstag, 3. September 2015

Throwback Thursday | Der gemeine Student

Diese Woche möchte ich euch beim Throwback Thursday in die Anfangszeit meines Studiums entführen, als der Ernst des Lebens noch weit weg schien und die Universität so etwas wie eine Feldstudie zu den seltsamen Verhaltensweisen vermeintlich Intellektueller darstellte. So zumindest liest sich mein Blog aus dieser Zeit, zum Beispiel folgender Eintrag über die Gaußsche Normalverteilung:























Eher so kein Vergnügen war mein kläglicher Versuch, Ägyptologie zu studieren, denn obwohl ich Hieroglyphen total witzig finde und ägyptische Texte gemeinhin noch prätentiöser sind als lateinische, was beim Übersetzen zu allerlei kreativen Ausschmückungen führt, war mein Prof irgendwie immer anderer Meinung:








Geradezu masochistisch veranlagt musste man sein, um in Kunstgeschichte den Diatest zu bestehen, der von einem Tutorium begleitet wurde, bei dem man innerhalb von zwei Stunden zwischen zwanzig und dreißig total wichtigen Werken um die Ohren gehauen bekam. Irgendwann gegen Ende, als wir dann schon Doppelsitzungen machen mussten, stellte sich bei mir ein gewisser Galgenhumor ein:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen